Tag: Wolfsschutz

Nov 20

+ + + Offener Brief an alle Innenministerien und die Gewerkschaft der Polizei, sowie die Bundesarbeitsgemeinschaft kritischer Polizisten und Pressmitteilung zum Tötungsauftrag für Wölfe an Polizeibeamt*innen in Sachsen Anhalt + + +

Die Menschen- und Tierrechtspartei ETHIA verurteilt den indirekten Tötungsauftrag von Wölfen an Sachsen-Anhalts Polizeibeamt*innen als menschen- und tierrechtsgefährdend! Dieser Erlass, der wiederum zu einem bundesweiten Präzedenzfall werden könnte, legt fest, dass bei verhaltensauffälligen und verletzten Tieren, die eine akute Gefahr für Leib und Leben von Menschen darstellen, der Schusswaffengebrauch erlaubt ist. Bei akuter Gefahr für …

Continue reading

Nov 02

+ + + BILD Dresden berichtet über unseren Einsatz für das Rosenthaler Wolfsrudel + +

  Mit diesem Artikel können wir leben… Wir möchten noch ergänzen, dass es uns bei unserem Einsatz darum geht, dass gerade in den gefährdeten Zonen, wo es ob des mangelhaften Herdenschutzes für die Wölfe bisher „Schäfchen to Go“ gibt, dauerhaft nächtliche Bewegungen gibt und so hoffentlich die so scheuen Tiere merken, dass sie sich dort …

Continue reading

Okt 05

+ + + Kleine Anfrage im Bundestag zum Thema Wolf Die LINKE + + +

Eine Analyse von Bettina Jung/ Leitung ETHIA Wildtierschutz: Nachdem Dietmar Bartsch kurz vor der Bundestagswahl nicht ganz korrekt vom Bundesjagdverband zitiert wurde, kochten die Gemüter der WolfsfreundInnen und NaturschützerInnen zurecht hoch. Umgehend nahm ich Kontakt zu ihm auf, der zwar in Ansätzen, aber nicht vollständig befriedigen konnte. Durch persönliche Kontakte in der LINKEN gelang mit …

Continue reading