Zurück zu Veranstaltungen

11.07.16 Petitionsübergabe zur Forderung eines Untersuchungsausschusses im Falle „Kurti“ und der toten Wölfe

Petitionsübergabe

Montag, 11. Juli 11:00 – 13:00
Am Markte, 30159 Hannover, Deutschland

Wir übergeben unsere Petition an die Fraktionsvorsitzenden des Niedersächsischen Landtages mit der Forderung nach Einberufung eines Untersuchungsausschusses im Falle der von Umweltminister Wenzel in Auftrag gegebenen Tötung des Wolfes „Kurti“ und die Todesfälle der ebenfalls besenderten Wölfin „FT10“ (Kurtis Schwerster) und ihrer Welpen.
Bitte unterstützt bis dahin weiter unsere Petition
www.change.org/kurti
damit wir mit über 10.000 Unterschriften zum Zeitpunkt der Übergabe aufwarten können!
Ein Demonstrationszug ist ebenfalls angemeldet um das Landtagsgebäude herum, die Route ist noch nicht bewilligt, wird aber zeitnah bekannt gegeben.
Seid dabei und erhebt Eure Stimme für die Wölfe!
Wir distanzieren uns aufs Schärfste von selbsternannten aggressiven Wolfsschützern, die zu Gewalt oder Selbstjustiz gegenüber Beteiligten an den Todesfällen aufrufen und möchten diese und ihre Follower in keinem Falle auf unserer Veranstaltung haben, ebenso wie Personen oder Parteien mit rechtem Gedankengut.
Die Partei ETHIA ist eine Menschen- und Tierrechtspartei!
Es geht uns darum, dass aus den Todesfällen Konsequenzen gezogen werden, die dem Schutz der Wölfe und der Bevölkerung dienen! Kurti und co dürfen keine Präzenenzfälle werden- das Wolfsmanagement in Niedersachsen (evtl auch bundesweit) gehört grundlegend überarbeitet!