+ + + Jagd auf Wölfe entgegen EU-Recht! – AfD und FDP sind sich einig und planen entsprechende Anträge im Bundestag! + + +

Dieser politische und naturschutzrelvante Skandal wird den Weg in den Bundestag finden!
AfD und FDP – tragen Hetze und Polemik in den Bundestag.
Entgegen jede Europäische Übereinkunft, entgegen jeden internationalen Schutzstatus – es wird von „Obergrenzen“ gesprochen, wie auch in anderen Zusammenhängen.

„Auch die AfD-Fraktion im Bundestag will in der laufenden Sitzungswoche einen Antrag zum Thema Wölfe einreichen, wie Parlamentsgeschäftsführer Bernd Baumann am Dienstag in Berlin sagte. Es gehe darum, die Wolfspopulation zu regulieren und eine „Obergrenze“ für den Bestand der Tiere festzulegen.“
(https://www.welt.de/…/Woelfe-FDP-will-Jagd-auf-Woelfe-in-De…)

Ein Kommentar von Bettina Jung:
„Es drängt sich immer wieder die Parallelität zur Situation geflüchteter Menschen auf und die Instrumentalisierung der Bevölkerung in Hinblick auf Sorge und Angst.
Anstatt echte Lösungen zu suchen und zu finden, spricht man von Obergrenzen und Schießbefehlen.
Das Nutzen von Sorgen und Ängsten in der unaufgeklärten Bevölkerung, die genutzte Polemik und das Ignorieren auf der einen Seite von Menschenrechten, auf der anderen von internationalen Schutzstatuten, erschüttert mich und macht mir große Sorgen um unsere politische Landschaft, um unsere gesellschaftlichen Grundwerte und um unser Demokratie- und Rechtsstaatsverständins.“