August 2016 archive

Tierschutzskandal im Schlachthof Siegen führt zu drei Strafanzeigen gegen die Verantwortlichen durch die Menschen- und Tierrechtspartei ETHIA

Die Siegener Zeitung berichtet, dass am Nachmittag des 15. Augusts 2016 ein 1000 kg schwerer Bulle aus dem Schlachthaus dem Fleischhandels Y. ausbrach, sowie über die vorgenannten Umstände. Zwei Zäune wurden von dem Bullen, der schon zwei fehlerhafte Bolzenschüsse ertragen musste, auf seiner Flucht bis in den Fluss Sieg durchbrochen. Veterinärarzt Dr. Ludger Belke spricht …

Continue reading

Pressemitteilung: CDU/FDP im Wahlkampf vermeintliche Wolfsschützer…

Folgende Pressemitteilung haben wir heute versendet: CDU/FDP im Wahlkampf vermeintliche Wolfsschützer… Ihr Beitrag zur Tötungsentscheidung „Kurtis“ ist erschlagend! Erschütternd ihre Haltung zum ökologisch wichtigen Kleinod Wolf. Die Hetzkampagnen von CDU/FDP gemeinsam mit der Jäger- und Landwirtschaftslobby (ihrer Wählerzielgruppe) gegen den Wolf ziehen sich aus den Höhen der Landespolitik bis in die Niederungen der Gemeinden. Hier …

Continue reading

ETHIA in den Medien: Interview mit Bettina Jung zum Thema Tierversuche

Unsere Bundesvorsitzende Bettina Jung wurde heute von Kai Rake/FFN zum Thema Tierversuche interviewt.     Anlass war die Anfrage der Grünen nach aktuellen Zahlen. Diese belegen den skandalösen Anstieg von Tierversuchen auf das 3-fache im Bereich der Gentechnik/Grundlagenforschung! Leider konnten viele Aussagen ob des Zeitfensters nicht gesendet werden. dazu gehören die, dass diese Zahlen nicht …

Continue reading

ETHIA in der Presse: Porträt unseres Mitglieds Jens Feeken, ETHIA Wildtierschutz/Wolf

Landkreis Diepholz – Von Anke Seidel. „Menschenrechte sind untrennbar von Tierrechten und mit dem Einsatz für unser aller Lebensgrundlage, die Natur, verbunden. Nichts davon lässt sich isoliert betrachten“, so fasst die erst fünf Monate alte Partei Ethia ihre Philosophie in zwei Sätzen zusammen… Unser Mitglied Jens Feeken, ETHIA Wildtierschutz/Wolf, steht in einem Interview mit der …

Continue reading

Pressemitteilung: Stellungnahme der anwesenden Mitglieder der Partei ETHIA zur Sachverhaltseinlassung des Umweltministers Stefan Wenzel vor dem Umweltausschuss des Niedersächsischen Landtages

Folgende Pressemitteilung haben wir heute versand: Stellungnahme der anwesenden Mitglieder der Partei ETHIA zur Sachverhaltseinlassung des Umweltministers Stefan Wenzel vor dem Umweltausschuss des Niedersächsischen Landtages. News aus dem Landtag Hannover: Umweltminister Wenzel stand heute am 8.August 2016 dem Umweltausschuss Rede und Antwort – unterstützt von Frau Harms vom Wolfsbüros des NLWKN. Wir fassen uns kurz, …

Continue reading

Unterrichtung durch Landesregierung zu den vorhandenen Aufnahmen des „Problem-Wolfes“ „KURTI“ im Umweltausschuss!

*************************ETAPPENSIEG********************************* Unterrichtung durch Landesregierung zu den vorhandenen Aufnahmen des „Problem-Wolfes“ „KURTI“ im Umweltausschuss! Am morgigen 8.8.steht dieser Punkt auf der Tagesordnung des Ausschusses für Umwelt, Energie und Klimaschutz für die 76. Sitzung an TOP 7! Die Bundesvorsitzende der Partei ETHIA und Initiatorin der Kampagnen gegen die Intransparenz um die Tötung des Wolfes „Kurti“ Bettina Jung …

Continue reading

Pressemitteilung: Mit dem Wolf aus der politischen Sommerpause – Offener Briefwechsel mit Johanne Modder, Fraktionsvorsitzende SPD im niedersächsischen Landtag

Folgende Pressemitteilung haben wir heute versand:   MIT DEM WOLF AUS DER POLITISCHEN SOMMERPAUSE! Tote Wölfe „Kurti“, „FT10“ und Welpen weiter im politischen Brennpunkt.   CDU fordert Unterrichtung durch Umweltministerium. Strafanzeigen von ETHIA und Unterstützern gegen Wolfsbüro des NLWKN und Verantwortliche. Spannung um Sitzung des Umweltministeriums am 8.8. steigt.   SPD: Modders Antwort (nach sechs …

Continue reading

Tierversuchsgegner Bundesrepublik Deutschland e.V. schaltet Anzeige in der TAZ

Diese ganzseitige Anzeige wird am Samstag von unseren Freunden, den Tierversuchsgegnern Bundesrepublik Deutschland e.V. in der TAZ geschaltet, im Zuge der dortigen momentanen Diskussion pro/contra Tierversuche. Wir danken für dieses kraftvolle Statement im Namen der unerträglich sowie unnötig leidenden Tiere in den Laboren!